Logo Vaterschaftsurlaub jetzt – Beitragsbild

Logo-Design – 20 Tage Vaterschaftsurlaub jetzt

Logo-Design – 20 Tage Vaterschaftsurlaub jetzt. So – die Ferien sind durch und ich starte mit dem versprochenen Logo-Beitrag für die Initiative «20 Tage Vaterschaftsurlaub jetzt».

Das Logo scheint eher simpel, aber es gehört definitiv zu den komplexesten Lösungen, die ich bis anhin realisieren durfte. Das liegt an zwei Dingen: Das Logo wurde in zwei Varianten gewünscht – einmal flächig und einmal als Strichumsetzung. So:

Logo Vaterschaftsurlaub jetzt – Obervarianten des Logos

Der zweite Grund waren die Anforderungen an die Mehrsprachigkeit. Hier beide Logos in allen Sprachvarianten, nur mit Sprachzusatz und ohne:

 

Logo Vaterschaftsurlaub jetzt – Sprachvarianten des flächigen Logos

 

 

Logo Vaterschaftsurlaub jetzt – Sprachvarianten des Strich-Logos

 

Bei genauem Hinschauen erkennt ihr, dass die Schrift im Verhältnis zum Zeichen nicht immer gleich gross ist. Logos müssen kompakt sein, damit sie im Kontext des grafischen Umfelds als Einheit wahrgenommen werden. Bei einem Einzeiler wäre das Zeichen optisch viel dominanter als der Textzusatz – bei einem Dreizeiler wäre hingegen der Text das primäre Element. Um dem entgegen zu wirken, habe ich die Grössenverhältnisse jeweils dem Zusatz angepasst.

Was heisst das für die Datenmenge aller Varianten? Zusammengefasst: Zwei Logo-Varianten mit fünf Sprachvarianten – jeweils positiv, negativ, farbig, Schwarz-Weiss, in drei Farbräumen und das in ca. sieben Dateiformaten. Nun, ich weiss nicht genau wie viele Files ich angelegt habe, aber der Ordner mit den Reindaten enthält 575 Objekte. Ein «normales» Logo kommt ca. auf 60 (Datei-Ordner inklusive). So sehen die Logo-Varianten in allen Fassungen aus:

 

Logo Vaterschaftsurlaub jetzt – flächiges Logo positiv und farbig

Logo Vaterschaftsurlaub jetzt – flächiges Logo positiv Schwarz-Weiss

Logo Vaterschaftsurlaub jetzt – flächiges Logo negativ farbig

Logo Vaterschaftsurlaub jetzt – flächiges Logo negativ Schwarz-Weiss

 

Logo Vaterschaftsurlaub jetzt – Strich-Logo positiv und farbig

 

Logo Vaterschaftsurlaub jetzt – Strich-Logo positiv Schwarz-Weiss

 

Logo Vaterschaftsurlaub jetzt – Strich-Logo negativ Schwarz-Weiss

 

Yepp. Definitiv. Komplex.

Dann noch ein paar Worte zur Vorgeschichte: Travail.Suisse – Dachverband von mehreren Personalverbänden – kam auf mich zu und ich durfte mit anderen grafischen Anbietern für das Projekt offerieren. Zeit und Budget waren knapp – aber das Anliegen liegt mir persönlich sehr am Herzen und ich habe mich riesig über den Zuschlag gefreut!

Entgegen meiner gängigen Praxis legte ich der Offerte bereits ein paar grobe Entwürfe bei. Ich tu’ das normalerweise nicht, weil ich Entwürfe ohne Briefing als unseriös empfinde. Aber auch ohne Briefing war klar wen man anspricht: zeichnungsberechtigte Schweizerinnen und Schweizer ab 18 Jahren – mit allen politischen Prägungen, in allen Landessprachen, jedem erdenklichen, sozialen Hintergrund, jedem möglichen Bildungsweg und allen Einkommensstufen. Kurz: Alle. Und das möglichst ohne jemanden vor den Kopf zu stossen, was bei ein paar Millionen Menschen nicht ganz ohne ist.

Die Antwort auf vielseitige Ansprüche bedeutet für mich immer Reduktion und es gibt wenig, dass das so gut visualisiert wie ein WC-Piktogramm: Niemandem ist die Figur zu dick, zu dünn, niemand nimmt daran Anstoss und jeder weiss was damit gemeint ist. Mein Anspruch war also, die Kernaussage des Vaterschaftsurlaubes so einfach, so schlicht und verständlich wie möglich auf den Punkt zu bringen. Auf die Abbildung eines Mannes verzichtete ich bewusst – zum Einen wollte ich nicht mit Rollenbildern brechen und zum Anderen – und das klingt eigen – aber im Kern geht es nicht um den Mann, es geht um die Familie. Bzw. um die Zeit, als Familie zusammen zu wachsen.

So viel zum Logo – sobald ich die Belege habe, berichte ich weiter über das Projekt. Hier findet ihr mehr Infos über die Initiative und hier könnt ihr online unterschreiben. Es würde mich sehr, sehr, sehr freuen wenn ihr das Anliegen unterstützt.

Danke euch!