Murifeldbuch – Beitragsbild mit einem Querschnitt durch das Buch mit den verschiedenen Papiersorten

Murifeldbuch – Projektstart am Murfeldfest

Murifeldbuch – Projektstart am Murfeldfest. Letztes Wochenende fand zum 30. Mal das jährliche Murifeldfest statt und damit der Projektstart von einem Buch, das mich nun schon seit ein paar Monaten beschäftigt: dem Murifeldbuch!

Ich werde mit diesem Beitrag noch nicht ins Detail gehen und laufend weiter darüber berichten wenn es vom Fortschritt her Sinn macht – aber im Kern geht es um die städtische Wohnbausiedlung Murifeld. Konkreter um deren Geschichte, das eigene Kooperationsmodell der Siedlung und um eine ganze Menge Portraits von Menschen, die mit der Wohnbausiedlung in irgendeiner Weise zu tun haben. Die ganze Dokumentation findet sich auf der eigens dafür eingerichteten Homepage. Geh stöbern!

Vor dem Projektstart wollte einiges erledigt sein: Klären der Herausgeberschaft, grobe Projektplanung, aufsetzen der Sponsoringverträge und Einverständniserklärungen, die Texte für alle Medien schreiben, die Homepage einrichten, Produktionsabklärungen tätigen, dafür Offerten einholen, Blindmuster bestellen, Text- und Layoutbeispiele erstellen, den ganzen Stand fürs Fest umsetzen, und so weiter. Auch aus dieser Sicht war das Quartierfest bereits ein schöner Meilenstein.

Das Projekt hat eine unglaubliche Eigendynamik entwickelt und das einzig Stetige ist der Wandel, aber anbei ein paar Eindrücke vom aktuellen Buchlayout. Die abgebildete Machart ist eine Fadenbindung mit einem offenen Buchrücken und für jedes Kapitel wird ein anderes Papier eingesetzt. Die Umsetzung ist wunderschön und ich hoffe, dass wir dafür genug Mittel auftreiben können. Grafikerträume halt :)

Doppelseite aus dem Kapitel «Geschichte» mit lateinischem Blindtext:

Layoutbeispiel aus dem Murifeldbuch – Doppelseite aus dem Kapitel Geschichte mit lateinischem Blindtext

 

Layout-Beispiel aus dem Kapitel «Kooperationsmodell»:

Layoutbeispiel aus dem Murifeldbuch – Doppelseite aus dem Kapitel Kooperationsmodell mit lateinischem Blindtext

 

Portraits:

Layoutbeispiel aus dem Murifeldbuch – Doppelseite mit einem Portrait. Bild aus mittlerer Distanz und langer Text.

Layoutbeispiel aus dem Murifeldbuch – Doppelseite mit einem Portrait. Bild aus kurzer Distanz und kurzer Text.

Layoutbeispiel aus dem Murifeldbuch – Doppelseite mit einem Portrait. Bild aus weiter Distanz.

 

Mehr dazu folgt.

Merci fürs Lesen und einen wunderbaren Wochenstart!