Tierfotografie im Tierpark Dählhölzli, Beitragsbild

Tierfotografie – Tierpark Dählhölzli

Tierfotografie – Tierpark Dählhölzli. Letzte Woche hab’ ich mir einen halben Tag frei gegönnt und bin mit meinen zwei Lieblingsmenschen in den Tierpark Dählhölzli  gegangen. Mit dabei meine Kamera. Ausgestellte Tiere sind nicht so mein Ding, aber der Tierpark bemüht sich sehr, den Tieren Platz und Rückzugsmöglichkeiten zu bieten. So steht man manchmal eine Viertelstunde vor einer Scheibe und sucht ohne zu finden. Das ist toll.

Tierfotografie ist ziemlich neu für mich und sehr, sehr anspruchsvoll in meinen Augen – zumindest mit meiner Ausrüstung. Im Vergleich zu Menschen oder Landschaften stehen die Tiere im Tierpark selten still, das Licht ist in vielen Fällen eher düster, die Scheiben reflektieren, haben Tropfen und die anderen Besucherinnen und Besucher kümmert es wenig, dass man sich als Bildfreund um einen tollen Bildausschnitt bemüht und sich deshalb gern hin und her bewegen würde. Wenn man zudem nicht parallel zum Sujet steht und schräg durch die Scheiben fotografiert, verzieht sich die Optik. Damit könnte man durchaus spielen, aber ich wollte halt so richtig klassische, unverzogene Tierbilder. Oh: und es hatte auch andere Fotografen, die dachten Tiere mögen es, wenn man ihnen so richtig doll in die Augen blitzt. Falls jemand von euch eine zig Millionen Megawatt Blitzanlage besitzt, dann stellt sie doch bitte mal dort auf und zeigt den Lieben wie toll das ist. Und grüsst sie herzlich von mir, bitte. Dankeschön!

Fotografiert habe ich mit meinem 105mm 1:2.8 Makro-Objektiv. Die Festbrennweite kam mir in Sachen Lichtstärke und Tiefen-Unschärfe sehr entgegen, war aber weniger praktisch punkto Ausschnitt und Zoom-Möglichkeit. Abgesehen von zwei Bildern und vom Beitragsbild sind die Ausschnitte der Fotos exakt so wie ich sie aufgenommen habe.

Ich möchte in nächster Zeit noch einmal einen Versuch starten und mein 70-300 Zoom-Objektiv mitnehmen. Seit ich Festbrennweiten benutze, rühre ich die Dinger kaum mehr an. Aber in diesem Kontext und mit guten Lichtverhältnissen könnte ich das Teil ruhig wieder einmal von seinem Staub befreien. Und was ich unbedingt tun muss, ist, mir die Namen der Tiere zu notieren.

Viel Spass mit den Bildern und wenn jemand von euch Tipps und Tricks in Sachen Tierfotografie hat: Ich bin ein dankbarer Abnehmer. Links zu tollen, aufschlussreichen Seiten und Artikeln sind ebenfalls sehr willkommen!

 

Tropischer Frosch

 

Grosse Echse hinter einem Baumstamm

 

Ein Insekt, das wie ein Blatt aussieht

 

Tierfotografie – Ein perfekt den Blättern angepasster Baumfrosch

 

Tierfotografie – Tropischer Fisch

 

Fisch-Schwarm

 

Tropischer Fisch

 

Tropischer Fisch

 

Tierfotografie – Klapperschlange

 

Europäischer Wolf

 

Maus

 

Fisch