Webdesign für Güzin Kar – Beitragsbild

Webdesign – Eine Homepage für Güzin

Webdesign – Eine Homepage für Güzin. Güzin habe ich am 2. April 2014 bei der grossen Hüsnü-Casting-Show im Unternehmen Mitte in Basel kennen gelernt, danach kam sie auf mich zu und hat mich angefragt, ob ich auch Websites machen würde. Meine Antwort war «Jein». Ich kann auf Basis von WordPress CSS-Code interpretieren und umschreiben und so ein eigenständiges Design erstellen. Ich bin aber definitiv kein Programmierer und kann nur bedingt an der Funktionalität einer Seite schrauben.

Das Schöne an WordPress ist die Flexibilität – das Grundmodul ist in der Handhabung sehr intuitiv, um unzählige Module erweiterbar und wenn Fragen auftauchen, findet man über google rasch viele Antworten. Zudem ist WordPress Open Source und kostenlos.

Die Kehrseite ist aus meiner Sicht ebenfalls die Flexibilität, denn mit den vielen Zusatzmodulen ist die Grenze von einer einfach umsetzbaren Webseite zu einer technisch sehr anspruchsvollen flink überschritten. Webshops, Buchungssysteme, multilinguale Webseiten – das alles ist mit ein paar Klicks eingerichtet. Aber bis es mal wie gewünscht läuft, die Geschäftsprozesse dahinter stehen und die juristischen Aspekte geklärt sind … Das ist eine andere Liga, in der spiele ich nicht und das ist was für Profis. Die können das, die kosten was – und das zu Recht. :)

Aber ich schweife ab – eigentlich geht es hier ja um mein Webdesign für Güzin. Ich werde WordPress gelegentlich einen eigenen Post widmen und meine Ausführungen um ein paar allgemeine Aspekte zu Content Management Systemen erweitern.

Also.

Güzin wollte eine einfache Webseite und hat mir vorab eine kleine Sitemap erstellt und Links zu Webseiten geschickt, die ihr gut oder schlecht gefallen. Ich habe mir ihre Unterlagen angeschaut und ihr auf deren Basis eine kleine Offerte erstellt. Bevor ich mich an die Arbeit setze poche ich in der Regel auf eine Besprechung. Grafik ist nicht nur funktional sondern auch emotional – und bei einem Treffen kann ich diesen Aspekt viel besser abholen. Besonders wenn ich zum ersten Mal mit jemandem arbeite. Aber Güzin ist viel beschäftigt und muss ihre Prioritäten setzen. Also haben wir uns auf eine Zusammenarbeit per Mail und Skype geeinigt; für mich ein komplettes Novum – herausfordernd, spannend und es hat prima funktioniert.

Auf Basis von Güzins Angaben habe ich dann einen ersten Entwurf gemacht. Dazu nehme ich ein fertiges Theme von WordPress, erstelle ein Child-Theme und editiere wie am Anfang beschrieben das CSS-File. Es wäre effizienter mit Mock-Ups zu arbeiten; aber auf diese Weise lerne ich die Logik des Themes bereits kennen, bin mir dessen Grenzen besser bewusst und sehe zudem ob meine Ideen technisch auch funktionieren.

Der erste Entwurf sah so aus – vorab die ganze Seite, dann das Responsive Webdesign für Mobile Geräte. Alle Inhalte waren Muster-Inhalte.

 

Webdesign für Güzin Kar – erster Entwurf für die Darstellung auf einem grossen Bildschirm

 

Webdesign für Güzin Kar – erster Entwurf für die Darstellung auf einem kleinen Bildschirm

 

Güzin gefiel das Rot und sie wünschte sich die Farbe tragender. Also habe ich im Photoshop rasch eine Maquette erstellt und ihr die Variante als ganze Seite simuliert.

 

Webdesign für Güzin Kar – finaler Entwurf

 

Ein roter Hintergrund ist für die Lesbarkeit nicht nur toll; Schwarz auf Weiss – im Web auch Weiss auf Schwarz – funktioniert viel besser. Bei einer Seite mit viel und langem Text hätte ich mich dagegen gewehrt, im Fall von Güzin aber schien mir die Wahl passend und: es wurde Rot.

So – und hier geht es zur frischen, neuen Webseite von Güzin Kar. Meines Wissens sind die Arbeiten am Inhalt noch nicht ganz abgeschlossen, aber das Webdesign steht.

Aus meiner bisherigen Erfahrung macht das Webdesign eigentlich nur ein bescheidener Teil das Aufwandes an so einem Projekt aus – ein grosser Teil geht in das Einrichten von Zusatzmodulen, E-Mail-Adressen, Zusatzdiensten, die Schulung und die Beratung. Mein Tipp: Wenn ihr ein solches Projekt offerieren lasst, dann beurteilt nicht nur das Produkt, sondern auch die Leistungen die damit verbunden sind. Ein Budget-Auftritt bringt nichts wenn ihr damit am Schluss allein, frustriert und überfordert dasteht.

Herzlichen Dank an Güzin für ihr Vertrauen und die gute Zusammenarbeit – ich habe viel dazu gelernt, es hat grossen Spass gemacht und ich wünsche ihr mit dem neuen Webauftritt viel Freude und Erfolg.

Merci!