Buchgestaltung – Der schöne Tod, Beitragsbild

Buchgestaltung – Der schöne Tod

Buchgestaltung – Der schöne Tod. Anbei der Beitrag zum vierten und letzten Buch der Serie, das ich für den Vidal Verlag gestalten durfte. «Der schöne Tod» von Roger Graf. Die Grundlagen für die Gestaltung waren dieselben, die ich auch bei den anderen Büchern angewendet habe. Ich habe sie im Beitrag über «Die Frau im Zug» unter dem Punkt «Das übergeordnete Gestaltungskonzept» beschrieben.

Das Cover ist ein Deckenband bzw. ein Hardcover und das Cover-Bild habe ich selbst fotografiert. Es stammt von einer Reise nach Berlin, ein Weg im Plänterwald, ganz in der Nähe vom stillgelegten Rummelplatz im Spreepark.

 

Buchgestaltung – Der schöne Tod, Coverbild

 

Mit dem Satz im Inhalt bin ich als Grafiker nicht wirklich zufrieden. Um ein vorgegebenes Seitenlimit einzuhalten musste ich die Schrift verkleinern. Sie ist noch lesbar, aber für einen Roman in dieser Länge aus meiner Sicht deutlich zu klein. Zum Vergleich zwei Bilder – oben der ursprüngliche Entwurf, darunter die finale Version.

Ursprünglich vorgeschlagenes Layout

Definitives Layout

 

Ich will mich nicht beklagen und es ist wie es ist, aber ich habe mir vorgenommen in Zukunft bei solchen Vorgaben im Sinne der Lesenden etwas widerspenstiger zu sein. Ein Buch – besonders ein Roman – sollte zum Lesen Freude bereiten. Auch für ältere Leute.

Dann anbei noch die verschiedenen Seitentypen aus dem Inhalt: Vorsatz, eine Doppelseite mit Kapitelanfang und eine Doppelseite mit Lauftext über beide Seiten. Das Buch enthält kein Inhaltsverzeichnis.

 

Buchgestaltung – Der schöne Tod, Vorsatz in Rot

Buchgestaltung – Der schöne Tod, Doppelseite mit Kapitelanfang

Buchgestaltung – Der schöne Tod, Doppelseite mit gewöhnlichem Lauftext

 

Besten Dank an Fatima Vidal und Roger Graf.

Viel Freude und Erfolg mit dem Roman!