Dankeskarte Fastlog: Entwürfe

Wie angekündigt, anbei der zweite Teil über die Entstehung der Dankeskarte für fastlog. In diesem Beitrag werde ich auf den Entwurfsprozess der Karten eingehen und rasch beschreiben, was daran speziell sein kann, wenn ein Bild für ein Produkt erstellt wird. Wichtig ist, dass bereits vor dem Shooting klar ist, wie das Bild allenfalls eingesetzt wird. Hierfür habe ich die folgenden Skizzen erstellt. Die Dankeskarte ist vierseitig im A6/5-Format – gefalzt 21cm breit und 10.5cm hoch, offen 42cm breit.

Entwurf A: Dieser Entwurf stellte keine besonderen Anforderungen an das Bild. Die Fläche ist einseitig und klar begrenzt. Business as usual.

Skizze zu Entwurf A

 

 

Entwurf B: Das Bild über zwei Seiten zu führen, war ein Wunsch des Kunden. Der erste Teil des Bildes ist das Deckblatt der Dankeskarte, der zweite Teil die Rückseite. Was wir bei der Aufnahme beachten mussten war, dass der Chef im rechten Teil des Bildes stand – damit er auf der ersten Seite ist – und dass im Falz keine Köpfe sind. Weiter wichtig: das Bild musste symmetrisch sein und die Mitarbeitenden sollten in diesem extremen Panorama-Format möglichst gross abgebildet werden können. Dafür verwendete Phil eine kleine Papier-Schablone. So sah er bereits auf dem Kamera-Display, wie das Bild im Layout eingesetzt wird. Sich diese Überlegungen vor einem Shooting zu machen ist extrem wichtig – insbesondere dann, wenn 150 Menschen nicht einfach so wieder aufgeboten werden können.

Skizze zu Entwurf B

 

 

Entwurf C: Speziell ist, dass das Bild über den Falz läuft. Auch hier: Keine Köpfe im Falz. Aber da in diesem Bereich wenige Personen stehen, ist der Einsatz des Bildes auf diese Art weniger tricky als bei Entwurf B.

Skizze zu Entwurf C

 

 

So, Zeit sich hinter den Computer zu setzen und die Dankeskarte zu gestalten! Nachfolgend die drei Entwürfe als Layout. Gedruckt wird die Karte dreisprachig: in Deutsch, Französisch und Italienisch.

Entwurf A: Umschlag in Blau, erste Innenseite mit Bild, zweite Innenseite mit Dank und die Rückseite mit dem Kontakt. Variante edel.

Dankeskarte Entwurf A als Layout

 

Entwurf B: Das Panorama-Bild auf dem Cover und auf der Rückseite, Dankestext auf der ersten Innenseite und der Kontakt auf der zweiten Innenseite. Variante Kundenwunsch.

Dankeskarte Entwurf B als Layout

 

Entwurf C: Die Eigenheit dieses Entwurfes ist, dass die Titelseite der Dankeskarte um 3cm zurückgeschnitten ist. Das Männchen soll die Betrachterinnen und Betrachter zum Umblättern animieren und belohnt sie dafür mit einem Blumenstrauss. Die Erfahrung zeigt, dass Kunden manchmal zu Zurückhaltung tendieren, sobald es niedlich wird. Dafür habe ich noch die Variante C2 erstellt. Selbe Idee, aber mit weniger Grinsen. Varianten manuele special & manuele special light.

Dankeskarte Entwurf C1 als Layout

 

Dankeskarte Entwurf C2 als Layout

 

So! Und jetzt freue ich mich auf das Feedback des Kunden und bin gespannt darauf, welche Karte ich in rund zwei Wochen in den Händen halten werde. Das wird dann der dritte und kürzeste Beitrag über dieses Projekt.

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Linkedin