nuuna not white – Beitragsbild mit einem Skizzenbuch-Cover, das bezeichnet ist

Illustration – nuuna not white

Illustration – nuuna not white. Remo, ein ururururalter Freund von mir, arbeitet in Deutschland bei Brandbook und eine Untermarke von Brandbook ist nuuna. Remo habe ich ein Murifeldbuch gegeben und er mir ein nuuna not white. Das mit der Bitte darin zu zeichnen. Und – wenn ich Lust hätte – ein paar Bilder davon auf Facebook zu stellen. Klar hab’ ich das; und noch etwas mehr 🙂

Vorab: Was ist speziell am «not white»? Nun ja, es ist nicht Weiss – das Papier ist Grau und das ist toll. Statt nur mit Schwarz auf Weiss zu zeichnen, kann man mit Schwarz UND Weiss auf Grau zeichnen. Drei-Ton-Skizzen im Taschenformat, yay!

Also habe ich mich von Zeit zu Zeit hingesetzt und gezeichnet. Ganz kurz zusammengefasst, was ich dabei für Erfahrungen gemacht habe:

  • Schönes hochwertiges Papier. Wenn ich mich nicht täusche satiniert – nicht ganz offen und nicht glänzend gestrichen, tolle Haptik.
  • Kugelschreiber, Belistift, Farbstifte – alles «trockene» funktioniert prima. Auch der mitgelieferte Weiss-Stift.
  • Zeichnungen mit gröberen Filzstiften scheinen auf der Rückseite der Zeichnung durch. Wenn man ganz nasse verwendet drücken sie auch noch ganz leicht auf der Folgeseite ab.
  • Mit Fixativ muss man aufpassen. Wenn auf der Rückseite eine lösliche Technik (z.B. Kugelschreiber) verwendet wurde, saugt es die Farbe auf die Seite mit dem Fixativ.
  • Das umgewickelte, elastische Band ist als Halterung für Stift und Smartphone gedacht. Ich hab’s nur für Stifte und für meinen Knetgummi verwendet. Praktisch!

Mein Fazit: Ich mag die Drei-Ton-Idee und habe grosse Freude am Büchlein. Tolle Abwechslung, Danke Remo!

Die Spezifikationen von nuuna not white: 13.5 x 20 x 1.6cm, 400g, 176 Seiten.

Und hier noch ein paar Scribbles aus dem Buch:

nuuna not white – Gegenstandszeichnung eines Wasserglases mit Kugelschreiber und Weiss-Stift auf grauem Papier
Copic-Zeichnung mit Weiss-stift auf grauem Papier
Zeichnen während dem Reisen. Zug-Interieur mit Kugelschreiber und Weiss-Stift
«font» – Schriftzeichnung mit schwarzem und blauem Kugeschreiber und Weiss-Stift auf grauem Papier
Doppelseite aus dem nuuna-Skizzenbuch; ein Portrait und ein Schriftzug
Doppelseite aus dem Skizzenuch. Auf der einen Seite eine Katzensilhouette und ein Vogel – auf der anderen ein Schriftzug «viel»
Skizze Arrangement, blauer Kugelschreiber und Weiss-Stift auf grauem Papier
«Thank you» Stinkefinger mit Bleistift und weissem Farbstift auf grauem Papier

Danke fürs Lesen! Ein allgemeines Update über meine Sendepause und was ich aktuell alles Tolles am köcheln habe folgt in Bälde. Versprocht!