Logo Vesna Gaijc, Teil 2, Beitragsbild mit einem Ausschnitt vom fertigen Logo

Logo-Design – Vesna Gajic Photography, Teil 2

Logo-Design – Vesna Gajic Photography. Wie versprochen, heute der zweite Teil zu Vesnas Logo und wie es entstanden ist. Falls ihr es verpasst habt, hier geht’s zu Teil 1.

Nach der ersten Entwurfsreihe hat sich Vesna auf ein paar Richtungen festgelegt, an denen ich dann weiter arbeitete. Zwei zusätzliche Iterationen später stand dann ein endgültiger Favorit fest. Das sind mit der ersten Reihe total drei Runden und insgesamt etwa 15 verschiedene Entwürfe, aber der Aufwand lohnt sich: Ein Logo wird fast auf jedem Produkt aufgeführt. Wenn das Logo optisch, technisch oder von der Aussage her nicht funktioniert, dann hat man nicht nur das Logo vergeigt, sondern auch alle darauf folgenden Produkte und Adaptionen. Fazit: Beim Logo gesparte Zeit holt einen bei jeder Adaption wieder ein – und statt die Arbeit einmal und richtig zu machen, macht man sie mit jedem Produkt wieder aufs Neue.

Aber zurück zu Vesnas Logo. Der ausgewählte Favorit war dieser:

Logo-Vorschlag; Bodoni-g kombiniert mit einer Linse

Ich hätte mich auch für diesen entschieden – er ist nicht so naheliegend wie das Piktogramm einer Kamera, nimmt aber die Linse als zentrales, optisches Element auf und schafft durch das g einen Bezug zu Vesnas Nachnamen. Formal spannend finde ich die Kontraste; die geometrisch eher streng umgesetzte Linse gegenüber dem Handgezeichneten der klassizistischen Antigua-Schrift «Bodoni», die schon in sich mit den ausgeprägten Dick-Dünn Unterschieden sehr kontrastreich ist. Und der Licht-Reflex auf der Linse, der aus der sonst eher gemitteten Gestaltung ausbricht. Kurz: Ich finde den Entwurf spannend.

Bis zur finalen Version war es aber noch ein weiter Weg. Ich möchte nicht zu sehr ins Detail gehen und alle Schritte ad Absurdum aufführen, sondern nur kurz die drei Grundsätze streifen.

Arbeit am Zeichen: Ich habe meinen Entwurf dem ursprünglichen Bodoni-g gegenübergestellt und mich gefragt, was das originale g besser bzw. lesbarer macht. Diese Aspekte habe ich dann übernommen und versucht in meinen Entwurf zu integrieren. In der Bodoni stecken ein paar hundert Jahre Arbeit – keine Chance dass ich das in ein paar Stunden hinbekomme.

Arbeit am Zusatz: Hier habe ich verschiedene Schriften ausprobiert und die Positionierung des Zusatzes festgelegt. Entschieden haben wir uns schliesslich für die Schrift FF DIN (Mehr dazu hier). Eine klare, eher technisch geprägte Schrift, die aber durch kleine Holprigkeiten recht freundlich anmutet und sehr offen gezeichnet ist, was der Lesbarkeit sehr zu Gute kommt.

Arbeit an der negativen Anwendung: Eine kleine Krux – das Zeichen kann man nicht einfach umdrehen, weil der Glanz auf der Linse dann Schwarz und die Linse selbst Weiss wäre. Das geht nicht. Also musste ich mir was einfallen lassen. Was genau, seht ihr im Bild unten.

Und so sieht das Logo nach allen Zusatzschritten aus. Positiv und negativ, jeweils gross und klein.

 

Finales Logo Vesna Gaijc, positive Anwendung

Finales Logo Vesna Gaijc, negative Anwendung

 

Auf Basis dieser beiden Varianten habe ich dann schliesslich die Reindaten erstellt und diese an die Kundin geschickt. Mission accomplished – herzlichen Dank an Vesna für die tolle Zusammenarbeit und viel Freude und Erfolg mit dem neuen Logo! Mir hat’s grossen Spass gemacht.

P.S. Vesna hat mir zum Jahresanfang eine kleine Überraschung gemacht und mir zwei Anwendungen des Logos geschickt. Ein Memory-Stick und ein toller Bild-Kalender fürs 2016. So sieht das Logo also in «freier Wildbahn» aus:

 

Finales Logo Vesna Gaijc, Anwendung auf einem Memory-Stick

Finales Logo Vesna Gaijc, Anwendung auf einem Memory-Stick

Finales Logo Vesna Gaijc, negative Anwendung auf einem Bildkalender

 

P.P.S. Vesna hat noch Kalender übrig. Preisangaben, eine kleine Vorschau und Bestellung findet ihr genau hier.

P.P.P.S. Herzlichen Dank fürs Lesen und eine tolle Woche euch!

 

1 Kommentar zu „Logo-Design – Vesna Gajic Photography, Teil 2“

  1. Pingback: Logo-Design – Vesna Gajic Photography, Teil 1

Kommentarfunktion geschlossen.

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Linkedin