Neues Eigenprojekt: Cronica Corona

Seit dem Murifeldbuch sind nun schon zwei Jahre her. Ich habe mir Gedanken zu neuen Projekten gemacht und dabei ein spannendes Thema gefunden. Aber mitten im Vorbereiten – vielleicht hat’s wer mitbekommen? – kam so eine Pandemie daher. Wie viele andere auch hat mich das Ding auf dem falschen Fuss erwischt, aber nach dem ersten Augenreiben kam mir eine Idee: Geschichte wird oft im Nachhinein geschrieben – aber das, das ist Jetzt!

Also habe ich meine ursprüngliche Idee umgebaut, und zwar so:

Meist wird Geschichte objektiv gefasst, von oben herab und mit sachlicher, anonymer Distanz. Aber der Film spielt vor unseren Augen und die Musik in unseren Ohren. Geschichte schreibt sich laufend – schreib mit!

Cronica Corona teilt deine Geschichte als Weblog, in Ausstellungen, als Teil eines Buches, … Sie dokumentiert dieses Ereignis nicht nur jetzt – auch morgen, übermorgen, vielleicht in ein paar Jahren. So lange, bis wir wieder etwas erreichen, das wir «normal» nennen.

Das Ziel von Cronica Corona ist eine authentische, vielseitige und sehr direkte Dokumentation dieser ungemein spannenden Zeit. Mit Vorliebe auch als Buch, in dem wir und unsere Enkel einmal blättern können um mit Hilfe deiner Worte wieder ins Jetzt einzutauchen, das morgen gestern sein wird.

Worauf wartest du noch?

Ich freue mich auf deinen Beitrag 😉

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Linkedin